HINTERGRUND

LE WEEKEND markiert die dritte Zusammenarbeit zwischen Regisseur Roger Michell und Autor Hanif Kureishi. Die Idee für das Projekt entstand bereits 2006, zum Ende ihrer Arbeit an der Tragikomödie „Venus“ (Oscar®- Nominierung für Hauptdarsteller Peter O’Toole). „Uns gefiel die Idee, gemeinsam einen Stoff zu entwickeln, der ein Ehepaar in Paris zeigt. Und wir dachten, das könnte richtig spaßig werden“, meint Roger Michell. „Zu beobachten, was passiert, wenn die Kinder das Haus verlassen haben“, das war die ursprüngliche Idee für den Film.

Bewaffnet mit dieser Grundidee machten sich Michell und Kureishi auf und begannen mit der Recherche auf die ihnen am sinnvollsten erscheinende Art: Sie reisten wie ein zänkisches, altes Ehepaar gemeinsam für ein paar Tage nach Paris. „All’ die Sachen, die Jim und Lindsay in Paris erleben, sind uns so passiert!“ scherzt Michell. Während sie durch die berühmte Stadt flanierten, stolperten die beiden über neue Schätze und besuchten zusammen ihre Lieblingsorte. „Paris ist unglaublich fußgängerfreundlich“, fügt Kevin Loader, Michells Produzent und langjähriger Geschäftspartner bei Free Range Films, hinzu. „Man kann dort während eines einzigen Wochenendes ganz schön herumkommen“ und genau das taten die beiden auch.

LE WEEKEND markiert die dritte Zusammenarbeit zwischen Regisseur Roger Michell und Autor Hanif Kureishi. Die Idee für das Projekt entstand bereits 2006, zum Ende ihrer Arbeit an der Tragikomödie „Venus“ (Oscar®- Nominierung für Hauptdarsteller Peter O’Toole). „Uns gefiel die Idee, gemeinsam einen Stoff zu entwickeln, der ein Ehepaar in Paris zeigt. Und wir dachten, das könnte richtig spaßig werden“, meint Roger Michell. „Zu beobachten, was passiert, wenn die Kinder das Haus verlassen haben“, das war die ursprüngliche Idee für den Film.

Bewaffnet mit dieser Grundidee machten sich Michell und Kureishi auf und begannen mit der Recherche auf die ihnen am sinnvollsten erscheinende Art: Sie reisten wie ein zänkisches, altes Ehepaar gemeinsam für ein paar Tage nach Paris. „All’ die Sachen, die Jim und Lindsay in Paris erleben, sind uns so passiert!“ scherzt Michell. Während sie durch die berühmte Stadt flanierten, stolperten die beiden über neue Schätze und besuchten zusammen ihre Lieblingsorte. „Paris ist unglaublich fußgängerfreundlich“, fügt Kevin Loader, Michells Produzent und langjähriger Geschäftspartner bei Free Range Films, hinzu. „Man kann dort während eines einzigen Wochenendes ganz schön herumkommen“ und genau das taten die beiden auch.

schließen
website made by novagraphix